Mimikfalten

Fakten zu Mimikfalten

AnwendungsgebieteLachfalten, Krähenfüße, Denkerfalten, Zornesfalte, Nasenfalten, Lippenfalten
Behandlungsdaueretwa 15 - 20 Minuten
BetäubungBetäubungscreme
NachbehandlungSonnenschutz, Verzicht auf Solarium & Sauna für 3 - 5 Tage
Gesellschaftsfähigkeitsofort

Wenn mit zunehmendem Alter Falten entstehen, kann dies verschiedene Ursachen haben. Neben der natürlichen Hautalterung und äußeren Einflüssen spielt auch unsere Mimik eine wichtige Rolle bei der Faltenbildung. Die Gesichtsmuskeln sind permanent in Bewegung - auch dann, wenn es uns gar nicht bewusst ist. Ob beim Lachen, Stirnrunzeln oder angestrengten Nachdenken: Jede Mimikbewegung übt Zug auf unsere Haut aus.

Im Laufe der Jahre kommt es so zur Entstehung von Mimikfalten. Typische Beispiele sind die Zornesfalte in der Stirnmitte, die sprichwörtliche Denkerstirn oder auch Lachfalten um die Augen. So attraktiv feine Lachfältchen auch sein können, mit zunehmender Tiefe lassen uns die Falten stark gealtert wirken. Dann kann es sinnvoll sein, Mimikfalten durch gezielte Unterspritzung zu glätten.

Besonders effektiv gegen Mimikfalten ist die Botoxbehandlung. Botox bewirkt, dass sich die mimischen Muskeln entspannen. Dadurch glätten sich auch Falten, die durch ständige Bewegung der behandelten Muskeln entstanden sind. Wird die Unterspritzung fachgerecht durchgeführt, ist sie für Außenstehende nicht als solche zu erkennen. Das Gesicht wirkt erfrischt und verjüngt, ohne dass die natürlichen Gesichtszüge verändert erscheinen.

Welche Faltentypen gehören zu den mimischen Falten?

Als Mimikfalten bezeichnen wir alle Falten, die durch Bewegungen der Gesichtsmuskulatur entstehen. Diese Falten zeigen sich vor allem in der Bewegung - zum Beispiel beim Lachen, wenn wir die Nase rümpfen, die Stirn runzeln oder die Lippen kräuseln.

Dass sich die Haut bei starken Mimikbewegungen in Falten legt, ist ganz normal. Mit der Zeit wirkt sich die ständige Beanspruchung jedoch auf die Hautstruktur aus. Dann graben sich die Mimikfalten tiefer ein und sind irgendwann auch in Ruhe zu sehen.

Zu den Mimikfalten gehören zum Beispiel Lachfalten oder Krähenfüße an den Augenwinkeln. Im Bereich der Stirn können sich je nach individueller Mimik Denkerfalten oder eine Zornesfalte bilden. Auch der Mund gehört zu den Regionen, in denen bei vielen Menschen sichtbare Mimikfalten entstehen. Durch ständige Bewegungen der Lippen können zum Beispiel Raucherfalten, Knitterfalten oder Mundwinkelfalten auftreten. Ein weiteres Beispiel für mimische Falten sind Falten an der Nasenwurzel, die sogenannten "Bunny Lines".

Wie entstehen Mimikfalten?

Bei der Entstehung von Mimikfalten kommen mehrere Faktoren zusammen. Einer davon ist unsere individuelle Mimik. Die Mimik kann bei jedem Menschen ganz unterschiedlich aussehen, weshalb sich auch die Mimikfalten individuell unterschiedlich entwickeln. Wenn im Alltag immer wieder die gleichen Mimikbewegungen stattfinden, bilden sich an den beanspruchten Stellen frühzeitig Falten.

Die Faltenbildung wird durch die natürliche Hautalterung noch verstärkt. Im Laufe der Jahre lässt die Elastizität und Spannkraft der Haut nach. Die hauteigene Regeneration funktioniert nicht mehr so gut wie in jungen Jahren, und auch das Volumen der Haut nimmt ab. Dadurch wird die Entstehung von Falten begünstigt.

Auch unsere Lebensweise wirkt sich auf das Hautbild aus. Vor allem das Rauchen und die UV-Strahlung lassen die Haut vorzeitig altern. Weitere Risikofaktoren für eine frühzeitige Faltenbildung sind Flüssigkeitsmangel, zu wenig Schlaf, Bewegungsmangel, Stress sowie eine ungesunde Ernährung. In ihrer Kombination können diese Faktoren die Entstehung von Mimikfalten noch beschleunigen.

Wie können Mimikfalten behandelt werden?

Bei California Skin behandeln wir Mimikfalten bevorzugt mit Botox. Botox oder Botulinumtoxin ist ein toxisches Eiweiß, das direkt auf die Aktivität der mimischen Muskeln einwirkt. Durch gezielte Injektionen wird die Aktivität der betreffenden Muskeln vorübergehend reduziert. Dadurch sinkt die mechanische Beanspruchung der Haut, und mimikbedingte Falten glätten sich.

Wenn die Haut bereits stark an Volumen verloren hat, kommt häufig auch eine kombinierte Behandlung mit Botox und Hyaluron infrage. Auf diese Weise können wir gleich mehrere Ursachen für die Faltenentstehung bekämpfen. Welche Behandlungsform infrage kommt, entscheiden unsere approbierten Ärzte mit Spezialisierung auf Faltenbehandlungen immer gemeinsam mit dem Patienten. Unser Ziel ist es, Ihnen eine maßgeschneiderte Faltenbehandlung anzubieten, die präzise auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Wie läuft die Behandlung von Mimikfalten ab?

Vor der Faltenunterspritzung findet eine persönliche Beratung durch einen unserer erfahrenen und approbierten Ärzte statt. Der behandelnde Arzt begutachtet die Problemzonen und erkundigt sich danach, welches Ergebnis Sie sich von der Behandlung versprechen. Dann wird gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept festgelegt.

Die Unterspritzung der Mimikfalten nimmt normalerweise nur wenige Minuten in Anspruch. Nachdem die Haut oberflächlich desinfiziert wurde, trägt der Behandler eine spezielle Betäubungscreme auf. Sie können sich nun ganz entspannt zurücklehnen und die Behandlung schmerzfrei genießen.

Für die Injektionen wählt der Behandler aus verschiedenen hochwertigen Präparaten. Die Dosierung wird so gewählt, dass Ihre Mimik nach der Behandlung weiterhin völlig natürlich wirkt. Unter Umständen kann es auch sinnvoll sein, die Unterspritzung schrittweise durchzuführen. So kann der Behandler das Ergebnis noch präziser kontrollieren. In diesem Fall findet nach etwa 14 Tagen eine Nachbehandlung statt.

Wie lange dauert die Unterspritzung von Mimikfalten?

Die Faltenunterspritzung mit Botox nimmt in der Regel etwa 15 Minuten in Anspruch. Je nach Umfang der Behandlung kann die Dauer etwas variieren. In jedem Fall lässt sich die Botoxbehandlung problemlos in den Alltag integrieren. Auch nach der Behandlung müssen Sie keine Ausfallzeiten in Kauf nehmen.

Wie oft sollte die Unterspritzung wiederholt werden?

In vielen Fällen genügt bereits eine Botoxbehandlung, um die Mimikfalten sichtbar zu reduzieren. Gerade bei der ersten Unterspritzung geht der Behandler jedoch sehr behutsam vor, um eine Überkorrektur zu vermeiden. Daher kann es sinnvoll sein, nach einigen Wochen noch eine zweite Unterspritzung vorzunehmen.

Nach einigen Monaten wird das Botox vom Körper langsam wieder abgebaut. Dann kann die Unterspritzung wiederholt werden, falls Sie das Ergebnis erhalten möchten. Die Haltbarkeit beträgt im Durchschnitt etwa 4 - 9 Monate, kann aber individuell etwas unterschiedlich ausfallen.

Häufig gestellte Fragen zu Mimikfalten

Zur Behandlung von Mimikfalten eignet sich vor allem die Unterspritzung mit Botox. Das Botulinumtoxin reduziert die Aktivität derjenigen Muskeln, die für die Faltenbildung verantwortlich sind. Die Muskulatur entspannt sich, mimikbedingte Falten gehen zurück. Je nach Ausprägung der Falten kann auch eine kombinierte Behandlung mit Botox und Hyaluron sinnvoll sein, etwa wenn zusätzlich ein altersbedingter Volumenverlust ausgeglichen werden soll.

Mimikfalten lassen sich nicht völlig vermeiden, da unsere Gesichtsmuskeln ständig in Bewegung sind. Durch diese Bewegungen wird automatisch Zug auf die Haut ausgeübt. Es gibt allerdings noch andere Faktoren, die die Hautalterung beschleunigen. Dazu gehören die UV-Strahlung, Alkohol und Nikotin. Durch einen Rauchverzicht und einen konsequenten UV-Schutz schon in jungen Jahren können Sie einer vorzeitigen Hautalterung sehr effektiv entgegenwirken.

Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Haut von innen und außen intensiv mit Feuchtigkeit versorgen. Eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und viel Bewegung tragen ebenfalls dazu bei, die Haut lange jung und geschmeidig zu halten.

Die Faltenunterspritzung mit Botox hält im Durchschnitt etwa 4 - 9 Monate an. Die Wirkungsdauer ist bei jedem Menschen etwas unterschiedlich. Wenn die Wirkung nachlässt, kann die Behandlung wiederholt werden. Auf diese Weise lässt sich das Ergebnis dauerhaft erhalten.

Nach der Botoxbehandlung sollten Sie sich für 1 - 2 Tage körperlich schonen und die Haut vor Sonne und Hitze schützen. In den ersten 3 - 5 Tagen nach der Unterspritzung sollte auf Sauna- und Solariumgänge verzichtet werden. Wichtig ist auch, dass Sie sich in den ersten 1 - 3 Stunden nicht hinlegen. In dieser Zeit verteilt sich der Wirkstoff noch unter der Haut.

Bei California Skin legen wir größten Wert auf natürliche Ergebnisse. Voraussetzung dafür ist ein hohes Maß an Erfahrung vonseiten des Behandlers. Bei uns behandelt Sie immer ein erfahrener und speziell geschulter, erfahrener Arzt. So können Sie sicher sein, dass Ihre natürlichen Gesichtszüge nicht verändert werden, sondern durch die Behandlung optimal zur Geltung kommen.

Nach der Unterspritzung der Mimikfalten können Sie Ihre gewohnten Alltagstätigkeiten sofort wieder aufnehmen. Falls in den ersten Stunden leichte Rötungen oder Blutergüsse auftreten, können Sie diese ohne Weiteres überschminken. Das Botox entfaltet erst in den folgenden Tagen seine volle Wirkung, sodass für Ihr Umfeld keine Veränderung wahrnehmbar ist.

Nach der Botoxbehandlung sollten Sie für 1 - 2 Tage mit dem Sport aussetzen. Auch auf körperlich anstrengende Arbeiten sollten Sie direkt nach der Unterspritzung möglichst verzichten. 

Die Faltenbehandlung mit Botox birgt bei fachgerechter Durchführung kaum Risiken. Wichtig ist allerdings, dass die Unterspritzung von einem erfahrenen und geschulten Arzt, der auf Faltenbehandlungen spezialisiert ist, durchgeführt wird. Für uns bei California Skin ist dies selbstverständlich.

Das Botulinumtoxin verbleibt nicht dauerhaft im Körper, sondern wird im Laufe einiger Monate restlos wieder abgebaut. Dadurch lässt sich das Ergebnis auch jederzeit wieder rückgängig machen.

Unmittelbar nach der Faltenkorrektur können an den Injektionsstellen leichte Schwellungen oder Rötungen auftreten. Auch vereinzelte Blutergüsse sind möglich. Diese bilden sich aber meist innerhalb weniger Stunden bis Tage zurück.

Unser Standort in Augsburg

California Skin Augsburg

Martin-Luther-Platz 6
86150 Augsburg
E-mail: info@california-skin.de

Termine nach Vereinbarung