Hohlwangen

Fakten zu Hohlwangen

AnwendungsgebieteHohlwangen, fehlende Konturen der Wangen
Behandlungsdaueretwa 20 - 30 Minuten
BetäubungAnästhesiecreme
NachbehandlungSonnenschutz, Kühlung, Verzicht auf Solarium & Sauna für 3 - 5 Tage
Gesellschaftsfähigkeitsofort

Klar definierte Wangenkonturen sind Teil des modernen Schönheitsideals. Viele Frauen und Männer wünschen sich eine ästhetische Gesichtsform mit ausdrucksstarken Wangenknochen. Wenn die Wangen jedoch allzu schmal sind und die Wangenknochen stark hervortreten, entsteht ein eher negativer Effekt. Das Gesicht wirkt plötzlich eingefallen und kränklich.

Bei stark eingefallenen Wangen sprechen wir von Hohlwangen. Sie können von Natur aus bestehen oder im Zuge einer Gewichtsabnahme auftreten. Auch nach einer Krankheit wirken die Wangen häufig eingefallen. Wenn sie trotz aller Bemühungen nicht wieder an Volumen gewinnen, können wir die Hohlwangen durch Unterspritzung auffüllen.

Bei der Hohlwangenkorrektur werden die eingefallenen Wangen mit speziellen Hyaluron-Fillern unterfüttert. Auf diese Weise können wir den Wangen nicht nur mehr Volumen geben, sondern sie auch gezielt modellieren. Das Ergebnis ist eine ästhetisch geformte und aufgefrischte Wangenregion, die wieder von Gesundheit und Vitalität zeugt.

Was versteht man unter Hohlwangen und wie entstehen sie?

Als Hohlwangen bezeichnet man eingefallene Wangen, die deutlich an Volumen verloren haben oder anlagebedingt sehr schmal sind. Wenn die Hohlwangen von Natur aus bestehen, lassen sie das Gesicht ständig kränklich und ausgemergelt wirken. Das ist insbesondere für Menschen belastend, die eigentlich sehr aktiv sind und auf eine gesunde Lebensweise achten.

Hohlwangen können auch im Laufe des Lebens auftreten, etwa als unerwünschte Nebenwirkung nach einem starken Gewichtsverlust. Eine längere Krankheit kann ebenfalls dazu führen, dass das Gesicht auch nach der Genesung weiterhin kränklich und eingefallen wirkt. In der Regel gewinnen die Wangen zwar nach einiger Zeit wieder an Volumen, allerdings nicht immer im gewünschten Maße.

Nicht zuletzt verlieren die Wangen auch altersbedingt an Volumen. Das Fettgewebe unter der Haut schrumpft oder sinkt teilweise ab. Das kann zur Folge haben, dass die Betroffenen deutlich älter wirken, als sie tatsächlich sind und sich fühlen.

Wie können Hohlwangen behandelt werden?

Zur Behandlung von Hohlwangen eignet sich vor allem die Unterspritzung mit Hyaluron. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Bindegewebes, der in der Lage ist, viel Feuchtigkeit in der Haut zu binden. Mit steigendem Alter sinkt der Hyalurongehalt der Haut, was einen Volumenverlust zur Folge hat. Im Zuge der Wangenunterspritzung gleichen wir diesen Volumenverlust aus. Die Wangen wirken wieder prall, frisch und jugendlich.

Eine Hyaluronbehandlung bietet ebenfalls die Möglichkeit, die Wangenpartie gezielt zu modellieren. Bei der Unterspritzung kommen speziell texturierte Hyaluron-Filler zum Einsatz, mit denen wir Volumen in Bereichen schaffen können, die zuvor wenig definiert waren. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel die Wangenknochen betonen, um das Gesicht insgesamt markanter und harmonischer wirken zu lassen.

Das injizierte Hyalurongel wird nach einiger Zeit vom Körper wieder abgebaut. Sie müssen also nicht befürchten, dass es zu einer bleibenden Veränderung Ihrer Wangen kommt. Bei einem größeren Volumenaufbau wird die Behandlung zudem schrittweise durchgeführt, sodass das Ergebnis sehr präzise kontrolliert werden kann. Durch regelmäßige Auffrischungen ist es möglich, den Volumengewinn dauerhaft zu erhalten.

Wie läuft die Behandlung von Hohlwangen ab?

Vor der Hohlwangenkorrektur findet ein persönliches Gespräch statt, in dem Ihr Behandler Sie genau über die Unterspritzung aufklärt. Er begutachtet die Hautstruktur im Bereich der Wangen und bespricht dann mit Ihnen, auf welchem Wege sich der gewünschte Volumenaufbau durchführen lässt. Auch über die möglichen Risiken werden Sie genau informiert.

Die Unterspritzung selbst dauert nur wenige Minuten und erfordert keine besondere Vorbereitung. Damit die Behandlung für Sie möglichst angenehm und schmerzfrei ist, werden die Behandlungsstellen oberflächlich mit einer Anästhesiecreme betäubt. Auf diese Weise sollten die Injektionen sehr gut erträglich sein.

Der Behandler injiziert nun das Hyalurongel an festgelegten Punkten unter die Haut. Dabei geht er sehr behutsam und kontrolliert vor, um eine Überkorrektur zu vermeiden. Gerade im Bereich der Wangen, wo häufig ein größerer Volumenaufbau angestrebt wird, kann eine schrittweise Unterspritzung sinnvoll sein. In diesem Fall wird zunächst nur ein Teil des Füllmaterials injiziert. Nach einigen Wochen kann dann das Ergebnis beurteilt werden, und der behandelnde Arzt, der auf Faltenbehandlungen spezialisiert ist, nimmt eine weitere Unterspritzung vor.

Wie lange dauert die Behandlung von Hohlwangen?

Für die Unterspritzung der Hohlwangen sollten Sie etwa eine halbe Stunde einplanen. Je nach Behandlungsumfang kann die Dauer etwas variieren. Auf Wunsch planen wir den ersten Behandlungstermin auch direkt zusammen mit dem Beratungsgespräch, sodass Ihnen kein Zeitverlust entsteht.

Wie oft sollte die Unterspritzung wiederholt werden?

Bis das angestrebte Ergebnis erreicht ist, können etwa 2 - 3 Sitzungen nötig sein. Der genaue Behandlungsumfang ist individuell unterschiedlich. Im Vorgespräch informiert Sie der behandelnde approbierte Arzt, wie viele Sitzungen in Ihrem Fall sinnvoll sind.

Das injizierte Hyalurongel wird vom Körper nach einigen Monaten abgebaut. Falls Sie den Volumengewinn dauerhaft erhalten möchten, sollte die Behandlung anschließend aufgefrischt werden. Dies ist beliebig oft möglich. In der Regel können Sie mit einer Haltbarkeit von etwa 4 - 9 Monaten rechnen, bei wiederholter Anwendung zum Teil auch deutlich länger.

Häufig gestellte Fragen zu Hohlwangen

Hohlwangen lassen sich mit Hyaluronsäure sehr effektiv behandeln. Bei der Unterspritzung kommen spezielle volumengebende Hyaluron-Filler zum Einsatz, die den Wangen wieder mehr Fülle geben. Zugleich können die Wangenkonturen gezielt modelliert werden. Auch das Hautbild als Ganzes bessert sich, die Wangen erscheinen wieder jugendlich frisch und gesund.

Eingefallenen Wangen lässt sich leider nur sehr bedingt vorbeugen, da die Hohlwangen häufig genetisch bedingt sind. Auch im Zuge einer starken Gewichtsabnahme oder nach einer Krankheit können die Wangen stark eingefallen wirken. In solchen Fällen bilden sich die Hohlwangen meist zurück, wenn nach der Genesung wieder ein normales Gewicht erreicht wird. Falls dies nicht der Fall ist oder die Hohlwangen von Natur aus bestehen, kommt in der Regel nur ein Wangenaufbau mit Fillern infrage.

Sie können davon ausgehen, dass die Wangenunterspritzung etwa 4 - 9 Monate lang wirkt. Bei regelmäßiger Anwendung kann sich die Wirkungsdauer auch etwas verlängern. Wann genau die Ergebnisse nachlassen, ist individuell immer etwas unterschiedlich. Die Wangenunterspritzung kann beliebig oft wiederholt werden, um das angestrebte Volumen dauerhaft zu erhalten.

Nach der Hohlwangenkorrektur können Sie im Prinzip ganz normal Ihrem Alltag nachgehen. In den ersten 14 Tagen sollten Sie jedoch jeglichen Druck auf die Wangen vermeiden, da das Hyalurongel in der Haut noch verschiebbar ist. Wichtig ist weiterhin, dass Sie das Gesicht in den Tagen nach der Behandlung vor Sonne und Hitze schützen. Auf Sauna- und Solariumgänge sollten Sie für etwa 3 - 5 Tage verzichten. Falls nach der Unterspritzung leichte Rötungen oder blaue Flecken sichtbar sind, können Sie die Wangenregion vorsichtig kühlen.

Die Hohlwangenkorrektur verursacht Ihnen keine gesellschaftlichen Ausfallzeiten. Auch Ihre berufliche Tätigkeit können Sie sofort wieder aufnehmen, sofern es sich nicht um anstrengende körperliche Arbeit handelt. In diesem Fall sollten Sie sich für 1 - 2 Tage etwas schonen. Falls direkt nach der Unterspritzung leichte Verfärbungen sichtbar sind, können diese ohne Weiteres überschminkt werden.

Je nach ausgeübter Sportart empfehlen wir Ihnen eine Sportpause von etwa 3 - 5 Tagen. Ihr behandelnder approbierter Arzt gibt Ihnen im Beratungsgespräch gern Verhaltenstipps für Ihre bevorzugte Sportart.

Die Wangenkorrektur mit Hyaluron birgt nur sehr geringe Risiken. In aller Regel beschränken sich die Nebenwirkungen auf leichte Schwellungen, Rötungen oder vereinzelte Blutergüsse an den Injektionsstellen. Diese klingen meist von ganz allein ab und können bis dahin gut überschminkt werden. Schmerzen sind nach der Behandlung nicht zu erwarten.

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz und als solche gut verträglich. Mit allergischen Reaktionen ist nicht zu rechnen.

Die Wangenunterspritzung wird bei California Skin nur von approbierten Ärzten mit Spezialisierung auf Faltenbehandlungen durchgeführt, sodass Sie immer eine fachgerechte Behandlung erhalten. Mit Überkorrekturen oder mangelhaften Ergebnissen ist daher nicht zu rechnen. Zudem wird die Hyaluronsäure vom Körper restlos wieder abgebaut. Es kommt also in keinem Fall zu einer bleibenden Veränderung der Wangen.

Unser Standort in Augsburg

California Skin Augsburg

Martin-Luther-Platz 6
86150 Augsburg
E-mail: info@california-skin.de

Termine nach Vereinbarung