Kinnfalten

Fakten zu Kinnfalten

AnwendungsgebieteKinnfalten, Kinnfurche, Erdbeerkinn
Behandlungsdaueretwa 15 - 30 Minuten
BetäubungAnästhesiecreme
NachbehandlungKühlung, kein Sport für 1 - 2 Tage, keine Sauna & Solarium für 3 - 5 Tage
Gesellschaftsfähigkeitsofort

Kinnfalten gehören meist nicht zu den ersten sichtbaren Falten. Am Kinn ist die Haut vergleichsweise kräftig, anders als etwa in der empfindlichen Augenregion. Wenn dann aber doch eine sichtbare Kinnfalte auftritt, kann sie die Gesichtszüge sehr negativ beeinflussen. Je nach Art der Kinnfalten lassen sie das Gesicht verbissen, grimmig oder einfach stark gealtert wirken.

Bei einigen Menschen zieht sich eine tiefe Kinnfalte quer über das Kinn. Andere leiden unter einem sogenannten Pflastersteinkinn, bei dem sich die Falten gitterartig über die gesamte Kinnregion ziehen. In jedem Fall besteht jedoch die Möglichkeit, die Falten durch Unterspritzung gezielt zu entfernen.

Bei California Skin korrigieren wir Kinnfalten bevorzugt mit Hyaluron oder Botox. Beide Wirkstoffe haben eine ganz unterschiedliche Wirkung: Während Hyaluron als Filler tiefe Falten aufpolstert, können wir mit Botox mimikbedingte Kinnfalten entfernen. Auch eine Kombinationsbehandlung ist denkbar, um dem gesamten Kinn seine jugendliche Frische zurückzugeben.

Was sind Kinnfalten?

Kinnfalten sind umgangssprachlich auch unter den Begriffen Erdbeerkinn oder Pflastersteinkinn bekannt. Diese unschmeichelhaften Namen beschreiben sehr gut, wie sich die unbeliebten Falten am Kinn äußern: Sie sind häufig über das ganze Kinn verteilt und lassen dieses stark zerfurcht wirken.

Grundsätzlich können Kinnfalten senkrecht, waagerecht oder quer über das Kinn verlaufen. Wie genau sich die Fältchen äußern, hängt von der Veranlagung und auch von unserer Mimik ab. Was alle Kinnfalten gemeinsam haben, ist die negative Wirkung auf unseren Gesichtsausdruck. Das Gesicht wirkt angespannt und verbissen. In Kombination mit ausgeprägten Marionettenfalten können Kinnfalten ebenfalls dazu führen, dass die gesamte untere Gesichtshälfte abgesunken und gealtert erscheint.

Wie entstehen Kinnfalten?

Falten sind in erster Linie eine Folge der natürlichen Hautalterung. Mit zunehmendem Alter kann die Haut die Feuchtigkeit nicht mehr so gut binden. Auch der Kollagengehalt der Haut sinkt. Sie verliert an Volumen, Spannkraft und Elastizität. Dadurch bilden sich Falten.

Welche Falten wie stark ausgeprägt sind, ist zum Teil genetisch bedingt. Bei der Kinnfalte spielt auch unsere Mimik eine große Rolle. Wenn Sie zum Beispiel zu einer starken Mimik im Bereich des Mundes neigen oder den Kinnmuskel häufig stark anspannen, kann dies ein sogenanntes Erdbeerkinn zur Folge haben.

Äußere Faktoren können die Entstehung von Kinnfalten noch begünstigen. Dazu gehören allen voran die UV-Strahlung, das Rauchen und häufiger Alkoholkonsum. Auch Schlafmangel, Stress und eine unausgewogene Ernährung lassen die Haut frühzeitig altern. Bei der Kinnfalte spielt oft zusätzlich die Schlafposition eine Rolle. Durch einseitigen Druck auf das Kinn können sich mit der Zeit ebenfalls Falten bilden.

Wie können Kinnfalten behandelt werden?

Für die Behandlung von Kinnfalten stehen uns verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. In den meisten Fällen erzielen wir sehr gute Ergebnisse, indem wir die Kinnfalte mit Hyaluronsäure unterspritzen. Als Filler gibt Hyaluron der Haut ihr verlorenes Volumen zurück. So lässt sich selbst eine tiefe Kinnfalte gut entfernen.

Je nach Art der Kinnfalten kommt auch eine Botoxbehandlung infrage. Mit Botox können wir mimikbedingte Kinnfalten entfernen, indem wir die Aktivität der mimischen Muskeln reduzieren. Häufig ist auch eine kombinierte Behandlung optimal. Welches Verfahren in Ihrem Fall die bessere Wahl ist, bespricht Ihr Behandler mit Ihnen im persönlichen Gespräch.

Welche Behandlungsmethode bei Kinnfalten - Hyaluron oder Botox?

Hyaluron und Botox erzielen jeweils eine unterschiedliche Wirkung. Daher setzen wir die beiden Wirkstoffe auch zur Behandlung unterschiedlicher Faltenarten ein. Wenn Sie am Kinn eher statische Falten haben, die allein durch die Hautalterung entstanden sind, erzielen wir mit Hyaluronsäure meist sehr gute Ergebnisse. Die Haut erhält das verlorene Volumen zurück, tiefe Falten werden gezielt aufgepolstert.

Botox eignet sich eher zur Behandlung von mimischen Falten. Wenn die Mimikmuskulatur ständig in Bewegung ist, wird ein kontinuierlicher Zug auf die Haut ausgeübt. Das kann zur Entstehung einer Kinnfalte führen. Bei der Faltenbehandlung injizieren wir Botox in kontrollierter Dosierung in den auslösenden Muskel. So können wir den Muskel entspannen und seine Aktivität reduzieren. In der Folge glättet sich auch die mimikbedingte Kinnfalte.

Wie läuft die Behandlung von Kinnfalten ab?

Vor der Faltenbehandlung werden Sie durch einen geschulten Arzt, der auf Faltenbehandlungen spezialisiert ist, persönlich beraten. Der behandelnde Arzt bespricht mit Ihnen, was Sie sich von der Faltenkorrektur versprechen und mit welcher Methode sich Ihr Wunschergebnis am besten umsetzen lässt. Auch über die Risiken und Nebenwirkungen werden Sie genau informiert.

Die Behandlung selbst erfolgt ambulant und dauert nur wenige Minuten. Die Kinnregion wird desinfiziert und mit einer speziellen Salbe oberflächlich betäubt. So können Sie sich ganz entspannt zurücklehnen und die Behandlung schmerzfrei genießen. Der Arzt beginnt nun damit, das Hyaluron oder Botox gezielt im Bereich der Kinnfalte zu injizieren. Dabei geht er sehr behutsam vor, um absolut natürliche Ergebnisse zu erzielen. Das kann auch bedeuten, dass Ihr Wunschergebnis in der ersten Sitzung noch nicht erreicht wird. In diesem Fall erfolgt einige Wochen später noch eine Nachbehandlung.

Wie lange dauert die Unterspritzung der Kinnfalten? 

Die Faltenunterspritzung selbst dauert nur wenige Minuten. Nach der Behandlung wird die Kinnregion noch kurz gekühlt. Insgesamt sollten Sie für Ihren Termin etwa eine halbe Stunde einplanen. Danach sind Sie sofort wieder gesellschaftsfähig und brauchen keine Ausfallzeiten zu befürchten. Sie sollten die Kinnregion lediglich vor der direkten Sonne schützen und keinen Druck auf die Behandlungsstellen ausüben. Leichte Irritationen der Haut können einfach überschminkt werden.

Wie oft sollte die Behandlung von Kinnfalten wiederholt werden?

Bei leichten Fältchen am Kinn genügt oftmals eine Behandlung. Falls die Kinnfalte stärker ausgeprägt ist, kann es notwendig sein, nach einigen Wochen noch einmal nachzubehandeln. Unsere erfahrenen approbierten Ärzte dosieren den Wirkstoff bewusst niedrig, damit das Behandlungsergebnis später absolut natürlich wirkt und anderen Menschen nicht auffällt.

Nachdem Ihr Wunschergebnis erreicht ist, sollte die Behandlung in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden. In der Regel ist dies nach etwa 4 - 9 Monaten der Fall. Bei wiederholter Behandlung ist es möglich, dass die Ergebnisse später auch etwas länger halten. Die genaue Wirkungsdauer ist individuell unterschiedlich.

Häufig gestellte Fragen zu Kinnfalten

Kinnfalten entstehen wie alle Gesichtsfalten im Zuge der natürlichen Hautalterung. Vorbeugen können Sie ihnen, indem Sie Ihre Haut konsequent vor der UV-Strahlung schützen und ihr ausreichend Feuchtigkeit zuführen. Bewährt haben sich vor allem Pflegeprodukte mit Kollagen oder Hyaluronsäure. Außerdem sollten Sie darauf achten, immer ausreichend zu trinken.

Vermeiden sollten Sie hingegen Nikotin und Alkohol, da diese die Hautalterung stark beschleunigen können. Auch Schlafmangel, Stress und eine ungesunde Ernährung wirken sich negativ auf das Hautbild aus.

Falls Sie zu starker Mimik oder auch zu Verspannungen des Unterkiefers neigen, kann es sinnvoll sein, die Kiefergelenke mit speziellen Entspannungsübungen zu lösen. Auch leichte Massagen der Kinnregion können hierbei hilfreich sein.

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluron oder Botox hält im Durchschnitt etwa 4 - 9 Monate lang. Im Anschluss kann die Behandlung jederzeit aufgefrischt werden. Idealerweise sollte die Auffrischung erfolgen, bevor der Wirkstoff vom Körper vollständig abgebaut wurde.

Bei regelmäßiger Auffrischung verlängert sich häufig auch die Haltbarkeit. Dann können die einzelnen Behandlungen in etwas größeren Abständen erfolgen.

Nach der Faltenkorrektur sollten Sie sich für 1 - 2 Tage körperlich schonen und keinen Druck auf die Kinnregion ausüben. Die Filler sind in den ersten Wochen noch unter der Haut verschiebbar. Weiterhin sollte die Haut vor Hitze und UV-Strahlung geschützt werden. Daher empfehlen wir, in den ersten 3- 5 Tagen auf Sauna- und Solariumgänge zu verzichten. Auch vor der direkten Sonne sollten Sie das Gesicht schützen.

Sie sind nach der Faltenbehandlung sofort wieder gesellschaftsfähig. Falls in den ersten Tagen noch leichte Blutergüsse oder Schwellungen sichtbar sind, können Sie diese ohne Weiteres überschminken.

Die Unterspritzung der Kinnfalten ist generell sehr risikoarm. Größere Komplikationen sind bei dieser Behandlung nicht zu erwarten. In den ersten Stunden und Tagen können leichte Rötungen, Schwellungen oder Blutergüsse auftreten, denen Sie durch Kühlen entgegenwirken können. In der Regel bilden sich solche Symptome schnell von selbst wieder zurück.

Allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten sind bei der Faltenunterspritzung äußerst selten. Wir verwenden zur Faltenunterspritzung Botox- und Hyaluronsäure-Präparate in hochwertiger Markenqualität. Beide Substanzen sind in der Regel sehr gut verträglich.

Bei California Skin behandelt Sie immer ein geschulter Arzt, der auf Faltenbehandlungen spezialisiert ist. Unsere Behandler sind sehr erfahren in der Faltenbehandlung, sodass Sie keine Überkorrektur befürchten müssen. Falls Sie dennoch einmal nicht zufrieden sind, nehmen wir gern eine Nachkorrektur vor.

Unser Standort in Augsburg

California Skin Augsburg

Martin-Luther-Platz 6
86150 Augsburg
E-mail: info@california-skin.de

Termine nach Vereinbarung