Falten am Hals / Halsfalten

Fakten zu Falten am Hals / Halsfalten

AnwendungsgebieteFalten am Hals, Truthahnhals
Behandlungsdaueretwa 15 - 30 Minuten
BetäubungAnästhesiecreme
NachbehandlungKühlung, Schutz vor Sonne & Hitze, kein Sport für 1 - 2 Tage
Gesellschaftsfähigkeitsofort

Falten am Hals gehören oft zu den tiefsten und sichtbarsten Falten. Die Halsregion wird durch die UV-Strahlung und andere Umwelteinflüsse ständig strapaziert und ist somit anfällig für die Entstehung von Falten. Leider lassen sich Falten am Hals kaum kaschieren. Gerade in den Sommermonaten wird dann schnell ein unschöner Truthahnhals sichtbar, der das Gesicht deutlich älter wirken lässt.

Wenn die Haut am Hals bereits stark erschlafft ist, bleibt häufig nur noch die operative Halsstraffung. In einem frühen Stadium können wir Halsfalten aber auch durch Unterspritzung hervorragend behandeln. Die Falten werden mit Hyaluronsäure behutsam unterfüttert, sodass die Halsregion wieder straff und ebenmäßig erscheint.

Die Faltenkorrektur mit Hyaluron ist besonders für Menschen interessant, die ungern die Risiken einer Operation auf sich nehmen möchten. Bei der ambulanten Behandlung wird die Halsregion selbst nicht durch Schnitte verletzt oder verändert. Die Injektionen erfolgen mit sehr feinen Kanülen und sind praktisch schmerzlos. Noch dazu lässt sich das Ergebnis jederzeit rückgängig machen, indem keine Auffrischungen mehr vorgenommen werden.

Was sind Halsfalten?

Falten am Hals sind eine Folge der natürlichen Hautalterung. Gerade im Halsbereich wird die Haut oft stark strapaziert, sei es durch ständige Muskelbewegungen oder durch die Sonne. Das kann dazu führen, dass sich schon in vergleichsweise jungen Jahren sichtbare Halsfalten bilden. Mit der Zeit entsteht dann der gefürchtete Truthahnhals.

Falten am Hals wirken sich oft sehr negativ auf das Aussehen aus. Auch wenn die Gesichtshaut optimal gepflegt ist, lassen die Halsfalten ein höheres Alter erahnen. Im Gegensatz zum Gesicht ist es am Hals zudem kaum möglich, die Falten zu verbergen. Daher macht es häufig Sinn, sichtbare Falten möglichst frühzeitig zu behandeln.

Wie entstehen Halsfalten?

Falten am Hals entstehen wie auch Gesichtsfalten im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses. Mit steigendem Alter verliert die Haut an Volumen, Elastizität und Spannkraft. Dadurch erschlafft die Haut und beginnt abzusinken. Erste Falten treten auf.

Am Hals wird die Faltenbildung durch verschiedene Umstände begünstigt. Wie auch das Gesicht ist der Hals ständig der UV-Strahlung ausgesetzt - einer der wichtigsten Faktoren für vorzeitige Hautalterung. Auch die ständigen Muskelbewegungen können dazu führen, dass sich schon recht früh Falten am Hals bilden.

Wenn die Haut frühzeitig altert, spielt oft auch die persönliche Lebensweise eine Rolle. Stress, Schlafmangel und eine einseitige Ernährung begünstigen Falten ebenso wie Alkohol und Nikotin. Bei einigen Menschen ist die Faltenbildung auch genetisch bedingt. Oft ist es eine Vielzahl an Faktoren, die im Zusammenspiel zur Entstehung ausgeprägter Halsfalten führen.

Wie können Halsfalten behandelt werden?

Für die Behandlung von Falten am Hals kommen grundsätzlich zwei Methoden infrage. Leichte Falten lassen sich meist sehr gut durch Unterspritzung entfernen. Dabei wird Hyaluronsäure in die Haut injiziert, um dieser ihr verlorenes Volumen zurückzugeben. Die Haut wirkt wieder straff und prall, Halsfalten glätten sich.

Durch seine hervorragenden volumengebenden Eigenschaften eignet sich Hyaluron auch zur Glättung tiefer Falten. Die Vertiefungen werden mit dem Filler unterspritzt, bis wieder ein ebenmäßiges Hautbild entsteht. Um das Ergebnis langfristig zu erhalten, muss die Hyaluronbehandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Bei einem ausgeprägten Truthahnhals ist eine Unterspritzung allerdings nicht immer möglich. Wenn die Haut bereits sehr stark erschlafft ist, muss sie operativ gestrafft werden. Bei dieser Halsstraffung wird überschüssige Haut entfernt, um die Halsregion als Ganzes zu straffen.

Welche Behandlungsmethode bei Halsfalten - Operation oder Hyaluronsäure?

Die Entscheidung für oder gegen eine Hals-OP sollte sorgfältig abgewogen werden, da ein operativer Eingriff nicht rückgängig gemacht werden kann. Bei einem ausgeprägten Truthahnhals mit starken Falten ist die chirurgische Halsstraffung allerdings oft die einzig erfolgversprechende Methode. Hyaluronsäure eignet sich eher zur Korrektur einzelner Falten. Die Unterspritzung kommt daher eher in einem frühen Stadium der Faltenbildung infrage.

Beide Methoden unterscheiden sich auch in ihrer Wirkung. Mit einer chirurgischen Halsstraffung werden dauerhafte Ergebnisse erzielt, während die Hyaluronsäure-Behandlung regelmäßig aufgefrischt werden muss. Allerdings kann die Haut auch nach einer Halsstraffung wieder erschlaffen. In der Regel nimmt dieser Prozess bis zu 10 Jahre in Anspruch. Falls Sie sich dann für eine erneute Straffung entscheiden, müssen Sie nicht nur die Kosten erneut tragen, sondern auch die OP-Risiken.

Was sind die Vorteile einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure?

Die Faltenkorrektur mit Hyaluron ist eine besonders sanfte Behandlungsform, bei der die Halsregion selbst nicht verändert wird. Das Hyaluron polstert die Falten lediglich vorübergehend auf und wird dann vom Körper abgebaut. Durch regelmäßige Auffrischungen kann das Ergebnis langfristig erhalten, auf Wunsch aber auch rückgängig gemacht werden.

Gerade bei einem beginnenden Truthahnhals ohne starke Hauterschlaffung ist die Unterspritzung eine gute Alternative, wenn Sie die Risiken einer Operation nicht auf sich nehmen möchten. Zudem kann die Hyaluronbehandlung schon in einem frühen Stadium der Faltenbildung durchgeführt werden. Sie müssen also nicht abwarten, bis die Halsfalten für jedermann sichtbar sind, sondern können schon erste Fältchen dezent korrigieren.

Wie läuft die Unterspritzung mit Hyaluronsäure von Halsfalten ab?

Vor der Unterspritzung informiert Sie einer unserer geschulten Ärzte, der auf Faltenbehandlungen spezialisiert ist, zunächst über alle Details der Behandlung. Gemeinsam mit Ihnen wird entschieden, welche Falten in welchem Umfang korrigiert werden sollen. Die Faltenunterspritzung selbst dauert nur etwa eine halbe Stunde und erfordert von Ihnen keine spezifische Vorbereitung.

Die Halsregion wird zunächst desinfiziert und mit einer Anästhesiecreme oberflächlich betäubt. So gehen wir sicher, dass die Behandlung Ihnen keinerlei Schmerzen verursacht. Das Hyalurongel wird nun kontrolliert in die Haut injiziert. In der ersten Sitzung verwendet der Behandler meist nur eine geringe Menge Hyaluron, um das Ergebnis genau kontrollieren zu können. Insgesamt sind im Durchschnitt etwa drei Sitzungen nötig, bis das optimale Ergebnis erreicht ist.

Wie lange dauert die Unterspritzung der Halsfalten?

Die Faltenunterspritzung nimmt nur etwa eine halbe Stunde in Anspruch. Im Anschluss können Sie Ihren beruflichen oder privaten Verpflichtungen ganz normal nachkommen. Die Behandlung lässt sich also problemlos in den Alltag integrieren. Anfängliche Rötungen oder Schwellungen können Sie bei Bedarf mit Make-up überdecken.

Wie oft sollte die Unterspritzung von Halsfalten wiederholt werden?

Im Durchschnitt sind etwa drei Behandlungen notwendig, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Diese finden im Abstand von einigen Wochen statt. Danach genügt in der Regel eine jährliche Auffrischung, um das Ergebnis langfristig zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen zu Falten am Hals / Halsfalten

Falten am Hals können schon relativ früh entstehen, da der Hals ebenso wie das Gesicht ständig der Sonne ausgesetzt ist. Daher sollten Sie schon in jungen Jahren immer einen guten UV-Schutz verwenden. Außerdem empfehlen wir, die Haut durch eine reichhaltige Pflegecreme mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Begünstigt wird die Faltenbildung ebenfalls durch Alkohol, Nikotin, eine einseitige Ernährung oder Schlafmangel. Indem Sie auf eine gesunde Lebensweise und ausgewogene Ernährung achten, können Sie Falten in einem gewissen Rahmen vorbeugen. Starke Gewichtsschwankungen strapazieren die Haut am Hals ebenfalls und sollten daher möglichst vermieden werden.

Die Haltbarkeit einer Behandlung mit etwa drei Einzelsitzungen beträgt im Durchschnitt etwa ein Jahr. Dann wird das Hyaluron vom Körper langsam wieder abgebaut. Die genaue Wirkungsdauer kann individuell unterschiedlich sein.

Falls Sie den Effekt langfristig erhalten möchten, empfehlen wir, schon vor dem vollständigen Abbau der Hyaluronsäure eine Auffrischung vorzunehmen. Bei regelmäßiger Anwendung verlängert sich häufig auch die Haltbarkeit. Dann genügt es unter Umständen, die Behandlung etwas seltener durchzuführen.

Nach der Faltenkorrektur können Sie die Halsregion vorsichtig kühlen, um anfängliche Schwellungen oder Blutergüsse zu reduzieren. Der Hals sollte in den ersten Wochen möglichst wenig berührt werden, da die Hyaluronsäure in der Haut noch verschiebbar ist.

Wichtig ist auch, dass Sie die Haut in den ersten Tagen vor Hitze und UV-Strahlung schützen. Wir empfehlen, die direkte Sonne zu meiden und auf Sauna- und Solariumgänge für einige Tage zu verzichten.

Nach der Unterspritzung der Halsfalten sind Sie sofort wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Falls am Hals noch Schwellungen, Rötungen oder kleine Blutergüsse sichtbar sind, können diese mit Make-up überdeckt werden.

Im Vergleich zur operativen Halsstraffung ist die Unterspritzung mit Hyaluron sehr risikoarm. Als körpereigene Substanz wird Hyaluronsäure in der Regel sehr gut vertragen. Allergische Reaktionen sind daher äußerst selten. Sie müssen weder Hautschnitte noch ein Narkoserisiko in Kauf nehmen.

Unmittelbar nach der Behandlung können kleine Blutergüsse, Rötungen oder Schwellungen auftreten. Diese halten aber meist nur einige Stunden bis maximal 1 - 2 Tage an. Sie können derartige Auffälligkeiten bei Bedarf auch problemlos überschminken.

Gerade bei der Erstbehandlung ist es möglich, dass Ihr Wunschergebnis noch nicht sofort erreicht ist. Dann nimmt Ihr Behandler eine oder mehrere Nachbehandlungen vor. Eine Überkorrektur brauchen Sie nicht zu befürchten, da Sie immer von einem sehr erfahrenen approbierten Arzt behandelt werden. Nach einigen Monaten wird das Hyaluron ohnehin restlos wieder abgebaut. Ihr Hals wird also niemals dauerhaft verändert.

Unser Standort in Augsburg

California Skin Augsburg

Martin-Luther-Platz 6
86150 Augsburg
E-mail: info@california-skin.de

Termine nach Vereinbarung